News – novità – actualités

Don’t forget to visit our page on TWITTER

  • Comunione nella Chiesa tra migranti e autoctoni Vallendar (Germania), 11 novembre 2014: nella casa delle suore di Schönstatt si sono riunite una quarantina di persone su invito di Mons. Alessandro Ruffinoni, vescovo di Caixas do Sul (Brasile). Si trattava di sacerdoti, religiosi e laici – la maggior parte di origine brasiliana – impegnati, in vari paesi dell’Europa, nella pastorale a favore dei ...
  • Schützen oder wegschauen? Am 6. November 2014 fand in Bern die Jahrestagung der Eidgenössischen Kommission für Migration statt. Titel der Veranstaltung war: „Schützen oder wegschauen? Schutzgewährung für Vertriebene und die Rolle der Gesellschaft und Politik“. Der Anstieg der Flüchtlingszahlen in ganz Europa und auch in der Schweiz lässt sich ohne Zweifel mit dem anhaltenden Krieg in Syrien und mit ...
  • Die unheimlichen Ökologen. Sind zu viele Menschen das Problem? Glättli, Balthasar /Niklaus, Pierre-Alain Rotpunktverlag, Zürich 2014, 173 S. Für ein Ökologieverständnis, das die Menschen und ihre Grundrechte ins Zentrum stellt. Gegen Ecopop. Von der »Bevölkerungsbombe« zu Ecopop Dieses Buch wendet sich gegen die Vermischung von Ökologie und Bevölkerungspolitik. Es stellt dar, in welche letztlich menschenfeindlichen Denktraditionen sich die bevölkerungspolitisch orientierten Ökologen einreihen. Bereits im 18. Jahrhundert sah Thomas R. ...
  • Begegnung statt Angst „In Dialog treten kann man nur mit jemandem, dessen Antwort anders ist als die Frage“ (Jörg Splett) Migration ist ein umstrittenes Thema in der Politik, in der Gesellschaft, und manchmal auch in der Kirche. Als ich vor Jahren nach Basel umzog, wurde ich einmal sehr davon überrascht, dass ein Pfarreiratsmitglied für eine Partei kandidierte, die in jener ...
  • Medien und Migration Während des Weiterbildungskurses (21.-23. Oktober 2014) für die pastoralen Mitarbeitenden des Dekanats Luzern-Pilatus hat L. Deponti vom CSERPE am 22.10 in Hertenstein einen Workshop zum Thema: “Einander kennenlernen. Welche Rolle spielen die Medien?” geleitet. Durch ein Rollenspiel, ein Impulsreferat und die gemeinsame Diskussion wurden folgende Fragen behandelt: Können die Medien einen Beitrag zur gesellschaftlichen Integration ...
  • Migratio-Forum zu Besuch in Basel Am Freitag, den 17.10.2014 haben sich die Mitglieder des migratio-Forums, die alle auf unterschiedliche Weise im Dienst von Asylsuchenden und Flüchtlingen stehen, in Basel versammelt, um das grösste schweizerische Empfangs- und Verfahrenszentrum (EVZ) an der Freiburgerstrasse zu besichtigen und zugleich den Ökumenischen Seelsorgedienst für Asylsuchende (OeSA) kennenzulernen. Die Führung im EVZ durch dessen Leiter Roger ...
  • Solidarität und Grenzen – Grenzen der Solidarität? Am 7. und 8. Oktober 2014 haben F. Proserpio und L. Deponti vom CSERPE an der Internationalen Tagung “Solidarität und Grenzen – Grenzen der Solidarität? Zugang zu internationalem Schutz in der Europäischen Union” in Berlin teilgenommen. Die Veranstaltung wurde vom Deutschen Caritasverband (Referat Migration und Integration) organisiert. Unter den ReferentInnen und den Teilnehmenden waren VertreterInnen ...
  • Journées pastorales 2014 Sous le patronage de l’AGFE (Aumônerie Générale des Français de l’Etranger), la paroisse catholique francophone de Francfort organise les journées pastorales 2014 du 27 septembre au 1er octobre. Le thème traité cette année est: “Vivre la communion – Accepter et dépasser nos diversités dans nos communautés.” Tobias Kessler, le directeur du CSERPE, tiendrà une conférence lundi matin ...
  • Kirche sein im Zeichen der Migrationen Migration ist ein umstrittenes Thema in der Politik und in der Gesellschaft. Auch die Kirchen in der Schweiz werden immer bunter und vielfältiger dank der Einwanderung von ChristInnen aus anderen Ländern. Bei dem jährlichen Weiterbildungskurs der Dekanate Region Bern und Bern Mittelland “Nah und anders – eine Kirche in vielen Sprachen” hat Luisa Deponti am ...
  • Social Media: Chancen und Grenzen Im Rahmen der Zusammenarbeit des CSERPE mit dem römisch-katholischen Pfarrblatt der Nordwestschweiz “Kirche Heute” hat Luisa Deponti am 9. September 2014 an einem Workshop in Liestal zum Thema “Social Media: Chancen und Grenzen” teilgenommen. Der Workshop wurde von Thierry Moosbrugger geleitet, der für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit der Fachstelle “römisch-katholische Dienste basel\land” zuständig ist. LD